Bananenbrot-Rezept

Das perfekte Rezept für ein Bananenbrot zu finden, ist gar nicht so leicht. Mit Nüssen oder ohne? Sollen Schokoladenstücke rein oder doch lieber Datteln? Wir konnten uns nie entscheiden und haben deshalb einfach ein eigenes Grundrezept kreiert, das weniger süß ist als viele andere, und das wir einfach nach Lust, Laune und Vorratsschrank mit köstlichen Zutaten pimpen.

Egal, ob morgens zum Frühstück oder nachmittags zum Kaffee – Bananenbrot geht irgendwie immer. Zumindest könnten wir beinahe täglich ein Stück dieses köstlichen Backwerks vernaschen. Gut, dass es so einfach ist, Bananenbrot im heimischen Backofen herzustellen. Leicht warm schmeckt es schließlich immer noch am besten.

Zutaten:

500 g reife Bananen
100 g Pekannüsse
25 g Kokosraspeln
1 Vanilleschote
100 g Edelbitter-Schokolade
6 Datteln
3 EL Ahornsirup (Alternativ: 50 g brauner Zucker)
125 ml neutrales Pflanzenöl
2 Eier (Gr. M)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Alternativen: Statt Schokolade könnt ihr auch wunderbar ein paar Esslöffel Schoko-Aufstrich (zum Beispiel: Samba Haselnussaufstrich von Rapunzel) nehmen. Datteln, Nüsse und Kokosraspeln könnt ihr gerne durch andere Zutaten austauschen oder weglassen. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform fetten oder mit Backpapier auskleiden.
  2. Pekannüsse und Kokosraspeln nacheinander in einer Pfanne ohne Fett rösten. Leicht abkühlen lassen.
  3. Die Vanilleschote der Länge nach mit einem scharfen Messer aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken aus der Vanilleschote kratzen.
  4. 75 g der Pekannüsse, die ganze Schokolade und alle Datteln grob hacken. Beiseite stellen.
  5. Die Bananen in einer Rührschüssel mit einer Gabel, einem Kartoffelstampfer oder einem Mixer zu Mus verarbeiten.
  6. Ahornsirup oder Zucker zu den Bananen geben und mit einem Handmixer verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  7. Das Öl und die Eier nach und nach zugeben und unterrühren.
  8. Mehl, Backpulver und Salz unterrühren.
  9. Die gehackten Pekannüsse, die Schokolade, die Datteln und die Kokosraspeln unterheben.
  10. Den Teig in die vorbereitete Backform geben.
  11. Restliche Pekannüsse auf dem Teig verteilen. Für ca. 50-60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  12. Abkühlen lassen. Aus der Form holen. Schlemmen.

In diesem Artikel empfehlen wir Marken, die wir selbst mögen. Dieser Artikel ist von keiner dieser Marken beauftragt oder bezahlt.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close